Fotofestival 2018

erstellt am: 08.10.2018 | von: Thorsten Leppert | Kategorie(n):

Logo Schwarzwälder Bote

Vielseitige Motiv-Präsentationen gibt es zu sehen

Von Steffi Stocker
 
Das Fotofestival des Fotoclubs Focus 83 Neubulach war auch in diesem Jahr ein Publikumsmagnet.
Foto: Stocker / Schwarzwälder Bote

 

Gespannt schlenderten die Besucher des diesjährigen Fotofestivals an den Ausstellungswänden entlang. Der Fotoclub Focus 83 Neubulach präsentierte eine große Vielfalt verschiedener Aufnahmen seiner Mitglieder. „Heute sind es 80 Bilder, die in Rahmen gezeigt werden“, berichtete Vorsitzender Thomas Braun. Mehr als zehn der insgesamt 25 Hobbyfotografen aus Reihen der Mitglieder ließen die Betrachter immer wieder innehalten. Landschaften, städtebauliche Details, Tiere, Flugzeuge oder Personen, Gegebenheiten in der Natur wie beispielsweise Eiskristalle und experimentelle Fotografie überraschten mit Ausstrahlung, Bearbeitung oder unterschiedlichen Perspektiven.

Eine große Vielfalt von Strukturen, Farben und Motiven begegnete den Besuchern, regte zu manchem Austausch über die Entstehung der Bilder oder auch über die Erlebnisse diverser Reisen an. Außerdem wurde einmal mehr deutlich, welche Möglichkeiten die digitale Fotografie bietet, wenn beispielsweise die Flammen von Streichhölzern ihre Bahnen durch das Bild ziehen oder ein Kopf einen bunten Lichtpunkt zum Eintauchen in die Darstellung animiert.Genauer hinschauen musste man zudem bei Aufnahmen mit der Glaskugel, um die Doppelung des Motivs – wenn auch kopfüber – zu erkennen. Kurzum, die Ausstellung machte einfach Spaß und bot reichlich Abwechslung. Traditionell abgerundet wurde das Fotofestival auch in diesem Jahr mit einer Reportage. Niklas Weber nahm die interessierten Gäste mit auf seine Reise durch Costa Rica.

 


 

 

Mit einer Ausstellung und einer digitalen Bilderschau (jeweils um 14:00 Uhr, 15:30 Uhr und um 17:00 Uhr) präsentiert der Fotoclub Neubulach auch in diesem Jahr wieder die Werke seiner Mitglieder, welche über das Jahr und in zahlreichen Workshops entstanden sind. Die Festhalle Neubulach öffnet dazu am Sonntag den 11.11.2018 um 13:00 Uhr ihre Türen. Wie auch im letzten Jahr bietet der Fotoclub während des Festivals ein Fotoshooting an. Dabei gibt es die Möglichkeit, sich porträtieren zu lassen. Kaffee und Kuchen laden zum Verweilen ein, beim Betrachten der Bilder kann man mit den Mitgliedern ins Gespräch kommen. Als Abschluss der Veranstaltung präsentiert Niklas Weber ab 19:00 Uhr seine Live-Reportage „Costa Rica“. Der Eintritt dazu kostet neun Euro.

Begleiten Sie Niklas Weber auf eine ganz besondere Reise. Zwei Mal reiste er quer durch Costa Rica. Niklas war auf der Suche nach den wilden Tieren und atemberaubende Landschaften. Unterwegs stieß er aber auch auf die Ticos, die herzlichen Menschen Costa Ricas.

Niklas erkundete eines der letzten verbliebenen Tauchgebiete Costa Ricas, besuchte das größte Mangrovengebiet Lateinamerikas, fuhr über die holprigen Schotterstraßen zu den berühmten Nebelwäldern, besuchte die schönsten Strände Costa Ricas, flog mit dem Flugzeug in eines der abgelegensten Gebiete der Pazifikküste und fuhr mit dem Boot durch die gigantische Flusslandschaft bis in den Tortugero-Nationalpark.

Seine spannenden Begegnungen mit den Tieren Costa Ricas hat er mit seiner Kamera festgehalten und wird sie in fesselnden Geschichten präsentiere: von Affendieben, giftigen Stolperfallen, Bussarden die ihn auf mehrere Meter an sich heran kommen ließen, Auge in Auge mit Krokodilen und Haien und vieles mehr. Niklas Weber lädt Sie zu einer faszinierenden Bilderreihe zu Wasser, zu Lande, Unterwasser und aus der Luft ein.

 

Fotos: Niklas Weber

|